最新活动

09 11月

线上圆桌会议:动荡时期的中国资本市场

星期二
No event found!

过去的活动

中欧金融峰会延期至2022年

Save the Date: 2nd China Europe Finance Summit 2021 – 28 October 2021
Dear All,
After a successful event in 2020 the 2nd annual China Europe Finance Summit (CEFS) jointly organized by CEINEX, the Sino-German Center, and the Maleki Corporate Group will take place on 28 October 2021 at Frankfurt School and online.
High-Level speakers from the Chinese and European private and public sector will discuss the future of the Sino-German/European financial sector cooperation – focused on three specific areas:

  • The role of sustainable finance for the Sino-German cooperation and market dynamics.
  • The development of the Chinese capital markets with its challenges and opportunities
    for investors.
  • The future of digital currencies and the digitization of the finance sector.

Registration details as well as the detailed conference programme will be available soon.

2020年中欧金融峰会录像

中德金融经济中心(SGC)是于2015年注册的行业协会。它源于黑森州政府的倡议,将法兰克福打造成人民币离岸的金融中心。该中心在中德、中欧之间的经济和金融领域开展独立的相关研究,并作为两国专家学者之间的交流论坛。

研究项目

中国融入全球治理

由德国国际合作协会(GIZ)赞助

China in the Global Governance

SPONSERED BY GIZ

The Rise of China in the last fourth years is one of the most important global events of our times. China is underway to become the 2nd global superpower and to connect to its history before the industrial revolution. The research aims to promote China expertise in Europe and Germany for students, experts as well as practitioners by a critical analyse of China’s integration into the world economy and the global governance in line with the Sustainable Development Goad of the United Nations for global partnership (SDG 17). Two concrete topics constitute the centre of the analysis: The development and judgement of the so-called Belt-and-Road – Initiative that was launched by China already in 2013 and the integration and role of China in international institutions like WHO, IMF and the World Bank. The research should result in publications and a colloquium about the topic.


China in der “Global Governance”

 

Der Aufstieg Chinas in den letzten vierzig Jahren ist eines der wichtigsten globalen Ereignisse unserer Zeit. China ist auf dem Weg, die zweite globale Supermacht zu werden und an seine Geschichte vor der industriellen Revolution anzuknüpfen. im Einklang mit dem „Sustainable Development Goals“ der Vereinten Nationen für globale Partnerschaft (SDG 17), zielt das Forschungsprojekt darauf ab, die China-Expertise in Europa und Deutschland durch eine kritische Analyse der Integration Chinas in die Weltwirtschaft und die internationalen Institutionen zu fördern. Zwei konkrete Themen stehen dabei im Mittelpunkt der Analyse: Die Entwicklung und Beurteilung der sogenannten Belt-and-Road-Initiative (Seidenstrassen-Initiative), die von China bereits 2013 ins Leben gerufen wurde sowie die Einbindung und Rolle Chinas in internationalen Institutionen wie WHO, IWF und Weltbank. Die Forschung soll in Publikationen und einem Kolloquium zum Thema münden.

Contact/Kontakt:

Prof. Dr. Horst Löchel, Leiter Sino-German Center, Frankfurt School of Finance & Management, h.loechel@fs.de

Niklas Kügler, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Sino-German Center, Frankfurt School of Finance & Management, niklas.kuegler@gmail.com

中国经济及其对欧洲的影响

由Hans Messer博士基金会赞助

Understanding China’s Economy and the Consequences for Europe

SPONSERED BY THE DR. HANS MESSER STIFTUNG

The research project aims to promote China expertise in Europe and Germany for students, experts as well as practitioners with a focus on the development of China’s domestic economy and its impact on the world economy. A special focus is given to the question what China’s economy differs from Western economies and how to explain its successful development in last fourth five years and what do expect for the future. It is also intended to deeply analyse the impact of the rise of China’s economy for Europe and Germany and the respective consequences for the future.

The research should result in publications that cumulates in a text book about China’s economy combined with the design of a respective lecturer series and scientific colloquiums with distinguished experts.


Chinas Wirtschaft und die Konsequenzen für Europa

 

Das Forschungsprojekt zielt darauf ab, die China-Expertise in Europa und Deutschland für Studenten, Experten und Praktiker zu fördern, wobei der Schwerpunkt auf der Entwicklung von Chinas Binnenwirtschaft und deren Auswirkungen auf die Weltwirtschaft liegt. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf der Frage, was Chinas Wirtschaft von westlichen Volkswirtschaften unterscheidet und wie die erfolgreiche Entwicklung in den letzten rund vier Jahrzehnten zu erklären und was für die Zukunft zu erwarten ist. Es ist auch beabsichtigt, die Konsequenzen des Aufstiegs der chinesischen Wirtschaft auf Europa und Deutschland zu analysieren.

Die Forschung soll in Publikationen münden, die in einem Lehrbuch über Chinas Wirtschaft kumuliert werden sollen. Darüber aufbauen soll eine entsprechende Vortragsreihe aufgelegt und ein wissenschaftliches Kolloquien gestartet werden.

Contact/Kontakt:

Prof. Dr. Horst Löchel, Head Sino-German Center, Frankfurt School of Finance & Management, h.loechel@fs.de

Tim Jablonski, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Sino-German Center, Frankfurt School of Finance & Management, t.jablonski@fs.de

在中国的企业风险投资与全球技术领导力

由联邦研究与教育部 (BMBF) 赞助

Corporate Venture Capital (CVC) as an Innovations tool for Global Technology Leadership in China

 

SPONSORED BY BUNDESMINISTERIUM FÜR BILDUNG UND FORSCHUNG (BMBF)

The aim of the project is to investigate the significance, structure, and effects of external innovation measures, as a tool of inorganic corporate growth of large Chinese companies (both private and state-owned) through corporate venture capital (and, by extension, through M&A) as a tool for achieving technology leadership in key industries. As a result, the project aims to expand the German and European competence about the Chinese innovation and financial system. Further, it aims to contribute to current social, economic and innovation policy developments in the People’s Republic of China.

The starting point of the project is the conviction that Germany and Europe can learn from Chinese methods of promoting innovation. In light of the Chinese “Made in China 2025” initiative and the new five-year plan, which places technology development at the center of the country’s economic policy considerations, the topic is highly relevant. Similarly, the project supports our understanding of the complex workings of innovation policy via P.R. China equity investments in key technologies. Both public and private stakeholders (e.g., investors and technology companies) from Germany and Europe will learn more about Chinese successes.

Specifically, the following scientific goals are pursued:

1. Better general understanding of CVC in China (actors, structures, processes, strategies), and in particular related to:

1. The role of State-Owned-Enterprises (SOE) as well as their investment activities in the context of Chinese innovation policy with a focus on key technologies.

2. The predictive power of VC investment for key technological sectors and developments, focusing on CVC as a potential leading indicator of China’s technological priorities.

3. The investment climate for international players in China, e.g. German or European CVCs investing in China.

2. Better general understanding of Chinese CVC activities abroad, e.g. investments by Chinese players in German technology companies, as well as in particular with a focus on:

1. The context of CVC investments by Chinese firms in Germany and Europe in key technologies.

2. CVC as a precursor to corporate acquisitions (M&A), as well as to what extent and how CVC is used as a starting point for subsequent corporate acquisitions and knowledge transfer.

3. A central work result should also be a validated data set, direct access to further local information carriers (network expansion through local partners and via established social media groups) as well as the preparation for the “China Technology Radar” based on VC data. The research results should lead to scientific articles as well as practitioner studies. Furthermore, the design of case studies for university teaching and a conference in the context of the China Europe Finance Summit are planned.


Corporate Venture Capital (CVC) als Innovations-Werkzeug für globale Technologieführerschaft in China

 

Ziel des Projektes ist es, Bedeutung, Aufbau und Wirkungsweisen von externen Innovationsmaßnamen im Zuge der anorganischen Unternehmensentwicklung von chinesischen Großunternehmen (privatwirtschaftliche wie staatliche) durch Corporate Venture Capital (und in Erweiterung durch M&A) als Werkzeug zur Erlangung von Technologieführerschaft in Schlüsselbranchen zu untersuchen. Im Ergebnis soll der Ausbau der China-Kompetenz für Teile des deutschen und europäischen Innovations- und Finanzsystems erreicht werden sowie generell ein Forschungsbeitrag zu aktuellen gesellschafts-, sozial-, wirtschafts- sowie innovationspolitischen Entwicklungen in der Volksrepublik China

Ausgangspunkt des Vorhabens ist die Überzeugung, dass Deutschland und Europa von chinesischen Methoden der Förderung von Innovationen lernen können. Angesichts der chinesischen „Made in China 2025“ – Initiative sowie des neuen Fünf-Jahresplans, der die Technologieentwicklung in das Zentrum der wirtschaftspolitischen Überlegungen des Landes rückt, ist das Thema hoch relevant. Ebenso unterstützt das Vorhaben das förderpolitische Ziel, unser Verständnis der komplexen Wirkungsweise von Innovationspolitik über Eigenkapitalinvestitionen der V.R. China in Schlüsseltechnologien zu stärken. Sowohl öffentliche als auch private Akteure (z.B. Investoren und Technologieunternehmen) aus Deutschland und Europa sollen mehr über die chinesischen Erfolge erfahren.

Konkret werden die folgenden wissenschaftlichen Ziele verfolgt:

  1. Besseres Verständnis von CVC in China (Akteure, Strukturen, Prozesse, Strategien) im Allgemeinen, sowie im Besonderen bezogen auf:
    1. Die Rolle von State-Owned-Enterprises (SOE) sowie ihrer Investitionstätigkeit im Rahmen der chinesischen Innovationspolitik mit Fokus auf Schlüsseltechnologien.
    2. Die prognostische Kraft von VC Investitionen für technologische Schlüsselsektoren und Entwicklungen, mit Fokus auf CVC als potentieller Frühindikator für technologische Schwerpunkte Chinas.
    3. Das Investitionsklima für internationale Akteure in China, z.B. Deutsche oder Europäische CVCs, die in China investieren.
  2. Besseres Verständnis von chinesischen CVC Aktivitäten im Ausland, z.B. Investitionen von chinesischen Akteuren in deutsche Technologieunternehmen, im Allgemeinen sowie im Besonderen mit Fokus auf:
    1. Den Zusammenhang von CVC Investitionen von chinesischen Firmen in Deutschland und Europa in Schlüsseltechnologien.
    2. CVC als Vorbote von Firmenübernahmen (M&A), sowie in welchem Umfang und wie CVC als Startpunkt für spätere Firmenkäufe und Wissenstransfer eingesetzt wird.
  3. Ein zentrales Arbeitsergebnis soll zudem ein validierter Datensatz, ein direkter Zugang zu weiteren lokalen Informationsträgern (Netzwerkerweiterung durch die lokalen Partner und über aufgebaute Social Media Gruppen) sowie die Vorbereitung für den auf VC-Daten aufbauenden “China Technologie-Radar” sein.Die Forschungsergebnisse sollen in wissenschaftlichen Aufsätzen sowie in einer Praktiker Studie münden. Darüber hinaus ist die Konzeption von Fallstudien für den Hochschulunterricht und eine Konferenz im Rahmen des China Europe Finance Summits geplant.

Kontakt/Contact:

Prof. Dr. Horst Löchel, Head Sino-German Center, Frankfurt School of Finance & Management, h.loechel@fs.de

Prof. Dr. Michael Grote, Academic Head Frankfurter Institute for Private Equity and M&A, Frankfurt School of Finance & Management, m.grote@fs.de

Prof. Dr. Boris Bauke, Head VentureLab, TH Aschaffenburg, University of Applied Science, boris.bauke@th-ab.de

研究手稿

线上圆桌会议

SGC发表于媒体

管理团队

执行董事会

SGC的执行董事会成员有黑森州政府,GIZ,法兰克福金融管理学院,法兰克福大学及其他由大会甄选的代表。

董事会

SGC董事会由德意志联邦银行,中国人民银行,黑森州政府,GIZ,法兰克福金融管理学院,法兰克福大学及中国人民大学组成。

指委会

SGC指委会成员为该中心的赞助者及执行董事会成员。成员分为四个级别:白金会员,黄金会员,白银会员和青铜会员。

注册参会

中德金融经济中心 – 线上圆桌会议

虚拟圆桌会议
参会嘉宾:中国欧盟商会主席Jörg Wuttke
主题:关于欧洲企业在中国的立场的报告 2021/22

10月5日,上午11点至12点(北京时间下午5点至6点)

参与嘉宾
Charlotte Roule,中国欧盟商会 (EUCCC)董事会成员
主持人:
Horst Löchel教授




    I have read and accepted the Privacy Policy.*

    隐私条款

    合作伙伴

    运营团队

    联合主席
    联合主席
    项目协调

    法兰克福金融管理学院与中国

    学术研究

    技术支持

    合作伙伴

    外部专家

    Iwo Amelungen教授
    汉学教授,法兰克福大学

    Prof. Boris Bauke
    Professor for SME, TH Aschaffenburg, University of Applied Science

    Jochen Biedermann博士
    总经理,世界国际金融中心联盟(WAIFC)

    陈晗博士
    联席首席执行官,中欧国际交易所

    Fabienne Frauendorfer
    国际经济部部长,经济委员会(CDU经济顾问组织),康拉德阿登纳基金会

    Andreas Grünewald
    董事会成员,FIVV AG;首席执行官,VuV

    Patrick Hess
    市场基础设施高级专家,欧洲中央银行(ECB)

    Sonja Müller
    中国能力中心,法兰克福工商会

    Andreas Odrian
    企业银行业务中国区总监,德意志银行

    Christian Oestreich
    国际关系负责人,Bausparkasse Schwäbisch Hall

    罗百韬
    中国事务总监 & 海外运营主任,德国法兰克福莱美两河地区国际投资促进会

    Jan Sächtig
    企业客户顾问,德意志商业银行

    Hubertus Väth
    总经理,法兰克福金融合作协会

    “促进前瞻性的和互利互惠的中德两国关系“

    近期活动

    时间

    2021年春季
    (具体日期即将公布)

    会议

    中德两国金融和银行业合作中的机遇与挑战

    地址

    法兰克福金融管理学院
    Adickesallee 32-34
    60322 Frankfurt, Germany

    联系我们

    法兰克福金融管理学院
    Adickesalle 32 – 34, 60322 Frankfurt am Main, Germany
    +49 69 154008 741
    +49 69 154008 4741

    RECORD OF THE SGC – VIRTUAL ROUNDTABLE – JULY 13

    European Chamber of Commerce China:
    Results of the Business Confidence Survey 2021

    Speaker
    Charlotte Roule,Board Member of the
    European Chamber of Commerce China (EUCCC)
    SAVE THE DATE: CHINA EUROPE FINANCE SUMMIT, Oct 28, 2021
    Records of the CEFS in 2020:

    Deutsch-Chinesischer Dialog zu nachhaltigen Finanzen in ChinaContact

    菜单